Icinga Tutorial Teil 2: graphische Oberflächen



Im ersten Teil habe ich mich mit der Grundinstallation beschäftigt. In diesem Teil wird eine Weboberfläche zur Verwaltung von Icinga installiert.

Das war einer der Punkte der mich ziemlich viel Zeit gekostet hat.

Visualisierung der Prüfungsergebnisse

Es gibt zum einen das klassische Nagios Interface und zum anderen gibt es das neue Icinga-Web. Meiner Meinung nach ist Icinga-Web mittlerweile so erwachsen, dass man getrost auf das klassische Interface verzichten kann.

Screenshot des klassischen Interfaces

Screenshot von Icinga-Web

graphische Oberfläche zur Verwaltung von Hosts, Commands, …

Es gibt ja nicht all zu viele Tools die aktuell noch weiterentwickelt werden. Ich habe mir folgende Webtools angesehen

  • NConf
  • NagiosQL
  • LConf

NConf

Eine in PHP geschrieben Anwendung die auch aktiv weiter entwicklet wird. Recht intuitiv zu bedienen und bei meinen Test gab es keine Probleme. Einziges Manko: es können keine Master/Slave Umgebungen verwaltet werden. Man kann zwar sehr wohl mehrere unabhängige Nagios/Icinga-Server verwalten, aber eben keine Central/Distributed Umgebungen.

Aus diesem Grund ist NConf für meine Installation nicht in Frage gekommen.

Es wird gerade an einer neuen Version (1.2.7) gearbeitet die einige neue Features enthalten wird. Wer also einzelne (oder mehrere unabhängige) Server verwalten will ist mit diesem Tool sicher gut bedient.

Link zum Projekt: http://www.nconf.org

NagiosQL

Ein weiteres Tool mit dem sich einzelne Installationen verwalten lassen und das auch aktiv weiterentwickelt wird. Auch diese Konfigurationshilfe ist intuitiv zu bedienen. Was mir hier gut gefallen hat, war die integrierte Verwaltungsmöglichkeit der Verteilung der einzelnen Konfigurationen. So kann für jeden Server festgelegt wie die Konfigurationen abgespeichert werden können (SSH, FTP, direkt auf dem Filesystem, …). Aber auch hier gilt. Es können keine Master/Slave Umgebungen verwaltet werden.

Deshalb war auch NagiosQL nicht das richtige für meine Anforderungen.

Hätte ich nur einzelne Server zu verwalten würde ich mich für NagiosQL entscheiden (schon wegen der komfortablen Möglichkeit die Verteilung der Konfigurationen zu verwalten). Einzig die Dokumentation von NagiosQL lässt zu wünschen übrig. Wer sich aber mit Icinga oder Nagios auskennt sollte auch mit NagiosQL keine Probleme haben.

Link zum Projekt: http://www.nagiosql.org

LConf

Die meisten anderen Tools speichern die Konfigurationen in einer MySQL Datenbank ab und exportieren von dort aus die Konfigurationsdateien. LConf hingegen arbeitet mit LDAP. Außerdem war LConf das einzig brauchbare Tool das ich finden konnte das auch Master/Slave Umgebungen verwalten kann. Die Installation ist meiner Meinung nach ausreichend dokumentiert. Allerdings hat mir eine kleine Anleitung zum Einstieg gefehlt.

Mittlerweile gibt es ein sehr elegantes Webinterface zur Verwaltung des LDAP-Trees, und das Beste daran: es ist direkt in das Icinga-Web Interface eingebunden. Ziemlich cool wie ich finde!

Link zum Projekt: https://www.netways.org/projects/lconf

So geht’s weiter…

Im nächsten Beitrag werde ich dann genauer auf die Installation von Icinga-Web und LConf eingehen. Außerdem werde ich beschreiben wie das mobile Interface von Icinga (Icinga Mobile) installiert wird.

8 Responses to Icinga Tutorial Teil 2: graphische Oberflächen
  1. Pingback: Icinga Tutorial Teil 1: Grundinstallation | Weblog von Markus Bischof

  2. Sebastian sagt:

    Hallo Markus,

    sehr sehr lesenswert Deine Tutorial-Reihe. Bin sehr gespannt auf den 3. Teil des Icinga-Tutorials. Kanns kaum erwarten.

    Hast Du schon was in Planung, wann der 3. Teile veröffentlicht werden soll?

    Danke schon mal auf jeden Fall für die bisherigen 2 Teile.

    Gruß
    Sebastian

  3. Pingback: Icinga Tutorial Teil 3: Icinga Web und LConf for Icinga | Weblog von Markus Bischof

  4. Sergej sagt:

    Hi, Danke für die Übersicht der GUI’s. Gut gemacht.

    Schade, dass du mit NConf nicht weiter machst. Ich würde so eine Anleitung von dir gerne lesen .

    P.S.
    Tolles Blog-Desing :)

    Selbst geschrieben?

    • Hallo Sergej,

      danke für die Blumen :)
      Hab momentan leider nicht die Zeit mich mit Icinga zu beschäftigen – hoffentlich bald wieder.

      Ja, das Design für den Blog hab ich selbst gemacht.

      Markus

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>